"Gedankenkreise 1"

( Acryl auf Polsterung, 44 * 44 cm )

"Gedankenkreise 2"

( Acryl auf Leinwand, d: 50 cm )

"Gedankenkreise 3"

( Acryl auf Leinwand, d: 50 cm )

"Drop In"

( Acryl auf Leinwand, 70 * 90 cm )

"Die Menschheit ist eine Spezies, die sich verirrt hat"

( Acryl auf Leinwand, 70 * 50 cm )

"I think they are trying to say something"

( Acryl & Edding auf Leinwand, 60 * 40 cm )

„Punkt ohne Wiederkehr“

Unsere Welt ändert sich vor aller Augen in einem rasenden Tempo. Es kollidieren soziale, politische und ökologische Unvereinbarkeiten wie nie zuvor. Der weltweit zunehmende Irrsinn, die interessengeleitete Verantwortungslosigkeit gegenüber Mensch und Natur, stehen der sich langsam aber sicher durchsetzenden Einsicht gegenüber, dass es so wie bisher nicht weiter geht, dass alle Anstrengungen dem Entwurf nachhaltiger, alternativer Denk- und Handlungsmodelle gelten müssen.

 

Ich habe dieses Bild unabhängig dieses Wettbewerbes Ende 2011 gemalt und für mich passt es wie die Faust aufs Auge für dieses Thema.

 

Beschreibung :

 

Auf den ersten Blick erkennt man ein eingefallenes Gesicht., welches auch Assoziationen einer Landkarte, allgemein der Erde, zulässt.

Von oben dringt etwas in es ein, eine höhere Macht.

Lichtwesen, Engel, Aliens oder wie auch immer man es benennen mag, genauso könnte es aber auch einfach das tiefe Unterbewusstsein sein, das Kontakt mit dem Bewusstsein aufnimmt, und somit das erweiterte Bewusstsein darstellt.

Diese Konfrontation kann zunächst erschütternd und anstrengend sein, ist aber unausweichlich für den Weg der Erleuchtung.

Wird dieser Weg erst mal begangen, gelangt man an den Punkt ohne Wiederkehr.

 

Der Kreis mit dem pfeilähnlichem Symbol steht für die Zirbeldrüse. Die Zirbeldrüse wird als Organ der außersinnlichen Warnehmung verstanden – als Fenster zu anderen Dimensionen, auch bekannt als das Dritte Auge.

 

Das pfeilähnliche Symbol kommt aus dem keltischen, und steht für die Rune Jera :

Übersetzung : Ernte, Jahr, das gute Jahr, Jahreszeit

Zahlenzuordnung : 12, spielt bei diesem Bild auf das Jahr 2012 und die Maya Prophezeiungen an

Baumzuordnug : Eiche

Farbliche Zuordnung : Hellblau

 

Magische Wirkung: 
Die Rune Jera ist die Rune der Erleuchtung. Sie steht aber auch für gute Fruchtbarkeit, Kreativität, Frieden und mentale Harmonie. Sie vermittelt uns das Geheimnis des allgegenwärtigen Kreislaufs der Natur, der zyklischen Natur.

Bedeutung: 
Jera verkörpert das zyklische Muster des Universums von Geburt und Tod, von Kommen und Gehen, von Saat und Ernte. Laut einer nordischen Sage heißt es: Wenn der Same richtig gesät wird, und das Glück mit Dir ist, dann wird die Ernte reichlich ausfallen.

 

Dem Kopf, dem Gesicht wuchert rechts auf Kinnhöhe scheinbar eine Art Tumor, der aber auch Assoziationen auf Atlantis, den untergegangenen Kontinent, zulässt.

 

Der schwarze abgestorben wirkende Baum steht für die heutige ökologische Situation.

Atlantis oder der Tumor dafür, was passieren wird, wenn die Menschheit sich nicht auf ihre Wurzeln und vor allem darauf besinnt, dass wir Gäste auf der Erde sind und wir dringend anfangen müssen, ihr das zurückzugeben, was wir seit Jahrhunderten ohne über die Folgen nachzudenken, von ihr nehmen.

Die Menscheit muss erwachen und sich dessen bewusst werden, dass es unumgänglich ist, im Einklang mit der Natur zu leben, damit unserer Erde nicht das gleiche Schicksal ereilt wie Atlantis.

 

 

"BrainFuck"

( Acryl auf Papier, 40 * 30 cm )

"Who the Fuck I am ? "

( Acryl auf Papier, 40 * 30 cm )

"Raum - Zeit - Ding"

( Bleistift & Edding auf Leinwand 

"Without Name "

( Edding auf Leinwand )

"Without Name"

( Edding auf Leinwand )